Ich nehme euch mit auf meine Reise nach Malta mit anschließender Mittelmeer-Kreuzfahrt an Bord der Mein Schiff 2 entlang der Adria-Küste. Die 1-wöchige Cruise beginnt im Hafen von Valetta (Malta) und macht Halt in Katakolon, Korfu Stadt, Kotor und Dubrovnik.

Mein Schiff 2
Mittelmeer-Kreuzfahrt Adria und Kroatien mit der Mein Schiff 2

Malta

Die Inselgruppe besteht aus den 3 bewohnten Inseln Malta, Gozo und Comino, auf denen insgesamt mehr als 400.000 Malteser wohnen. Durch die geringe Größe der Insel ergibt sich eine sehr hohe Bevölkerungsdichte, die sich in einer fast flächendeckenden Bebauung niederschlägt. Die rd. 7000 Jahre alte Geschichte Maltas trifft man vielerorts und auch die zahlreichen Einflüsse fremder Herrscher, die Malta bis zur Unabhängigkeit 1964 besetzten. Nicht zuletzt ist auch die maltesische Sprache, Malti, Zeugnis dieser zahlreichen Kulturen aus der langen Vergangenheit.
Ausgangspunkt unserer Reise war Valetta und wir waren dort im Grand Hotel Excelsior Malta

Malta & die Adria
Grand Hotel Excelsior Malta, Valetta

untergebracht. Ein großer Kasten. Außer der günstigen Lage hat das Hotel die 5 Sterne nicht verdient; der Service lies an allen Ecken und Enden zu wünschen übrig. Valetta, die historische Festungsstadt, haben wir zu Fuß und mit der Pferdekutsche erobert, alles ist vom Hotel aus zu Fuß erreichbar (Altstadt). Die Gassen eng und schmal, die Häuserfassaden, geprägt von barocker Architektur, fast alle aus gelblichen Stein mit kleinsten Balkonen, die fast wie angeklebt anmuten. Es ist schön, durch die alten Gassen zu schlendern, hier und da einzukehren, das mediterrane Lebensgefühl aufzusaugen und den sagenhaften Blick auf die Bucht von den Upper Barrakka Gardens (öffentlicher Park) aus zu bewundern. Gegessen haben wir überall gut, abends bevorzugt natürlich am Wasser, wo die die Wogen der Romantik mit dem seichten Wellengang mitschwingen. Die Preise haben durchaus Frankfurter Niveau.

Malta & die Adria
Romantisches Dinner in Valetta

Malta und Gozo haben wir dann mit einem Leihwagen erkundet und hiu, der Linksverkehr hat es in sich. An den ersten beiden Tage war so mancher Spiegel oder auch Bordstein – linksseitig versteht sich – in Gefahr und auch beim Einparken hatte mein Mann übersehen, dass der Wagen links die Beifahrerseite hat. Durch meinen entsetzten Aufschrei kamen wir glücklicherweise 1 cm vor dem hinteren Kotflügel des geparkten Autos zum Stehen.  Zugute ist uns außer dem Schutzengel gekommen, dass die Malteser trotz hohem Verkehrsaufkommen umsichtig fahren und Rücksicht auf die Rechtsfahrer nehmen. Auf dem Weg Richtung Norden haben wir einfach Halt gemacht, wo es uns gerade gefiel, schöne Plätze sind überall zu bestaunen und die Wege sind nicht weit. Mdina ist besonders hübsch auch die Straße entlang der Küste.

Malta & die Adria
An der Küstenstraße von Gozo, Malta

Auf Gozo geht es etwas gemütlicher zu, also weniger Häuser und weniger Verkehr. Am meisten Leben findet sich in Victoria, der größten Stadt dort. Wunderschön geschmückt waren die Straßen dort und die kleinen Gassen laden trotz der vielen Menschen zum Verweilen ein. Etwas ruhiger ist es der Küste entlang mit oft sagenhaft schönen Ausblicken.

Malta & die Andria
Victoria, Gozo

Nach 3 Tagen gingen wir dann in Valetta an Bord der Mein Schiff 2 und starteten von dort die Mittelmeer-Kreuzfahrt entlang der Adria-Küste.

Malta & die Adria
Hier geht’s zum Schiff

Mein Schiff 2 – Route: Adria mit Kroatien

Erster Stopp war nach einem Seetag Katakolon vor den Toren Olympias. Dort fanden im Jahre 776 vor Christus die ersten Olympischen Spiele statt und bis heute wird vor Beginn der Spiele das olympische Feuer in Olympia entfacht. Katakolon an sich ist mit 500 Einwohnern ein kleines, sehr sympathisches Hafenstädtchen. Liebevoll sind die Gassen und Geschäfte zurechtgemacht und es ängstigt einen fast ein bisschen, wenn man sich die Menschenlawine vorstellt, die Katakolon bei jedem Landgang der Meeresriesen überschüttet.

Malta & die Adria
Katakolon, Griechenland

2. Halt ist auf Korfu, genauer gesagt Korfu Stadt. Das Grün der Insel sticht sofort ins Auge, Olivenbäume soweit das Auge reicht. Auch viele Zypressen und Eukalyptusbäume – allerdings ohne Koala Bären. Die Inselvergangenheit hat einen zauberhaften Stilmix zurückgelassen. Griechische, osmanische Einflüsse, venezianische Bauten, eine Prise Paris und der prächtige Kolonialstil der Engländer findet sich in der Architektur wieder. Nicht zu vergessen Sissi’s Urlaubsschösschen, das Achilleion, in dem sie wunderbare Zeiten verbracht haben soll. Eine Tour über die Insel lohnt sich, um die vielen Schönheiten zu bestaunen und von oben den traumhaften Blick auf das ionische Meer und die vorgelagerte Mäuseinsel und das vorgelagerte Kloster Vlacherna (nicht mehr in Betrieb) zu genießen.

Malta & die Adria
Mäuseinsel, Korfu

Nach Montenegro, dem 3. Stopp, führt der Weg durch den südlichsten Fjord Europas vorbei an schroffen Felswänden. Von dem über 2.000 Jahre alten idyllischen Naturhafen (weswegen der dicke Pot dort auch nicht direkt anlegen kann und ein Tender-Service für den Landgang notwendig ist) aus lässt sich die mittelalterliche Altstadt mit ihren römischen und byzantinischen Spuren sehr gut zu Fuß entdecken. Hinter der Stadtmauer fällt der erste Blick auf den klassischen Uhrturm aus der Renaissance. Zwischen romanischen Kirchen und venezianischen Palästen immer wieder kleine urige Cafés, die zum Verweilen einladen.

Malta & die Adria
Uhrturm aus der Renaissance, Montenegro
Malta & die Adria
Hier werden die Tender-Boote eingeholt

Die letzte Station, Dubrovnik ist eine außerordentlich malerisch anmutende Hafenstadt. Man kann sie auf seiner 25 Meter hohen Stadtmauer umrunden (kostenpflichtig) und in den vielen schönen Gassen durch die Altstadt bummeln. Die Schönheit der alten Paläste wird ein bisschen durch die unglaubliche Menge an Touristen getrübt. Ca. 40.000 gibt es jeden Tag (!). Wir haben es deshalb bei einem kleinen Rundgang belassen und sind am frühen Nachmittag mit dem Shuttle-Bus wieder auf’s Schiff zurückgekehrt, um die Sonne an Deck zu genießen.

Malta & die Adria mit Kroatien
Dubrovnik, Kroatien

Nach einem weiteren, sehr entspannten, sonnenerfüllten Seetag landeten wir sicher an unserem Ausgangspunkt, Valetta.

Malta & di Adria
Auf Deck der Mein Schiff 2

Die wunderschönen Impressionen der Reise habe ich für euch im folgenden Video mit einer Bilderbuchsammlung aufbereitet. 2 Minuten Sommer und Sonne entlang der Adria genießen.

Viel Spaß!

 

Author

Write A Comment