Ohne Zweifel war alles angesagt was kühlte und den Körper von außen oder innen erquickte.

Stern 1:  EISCREME

Wer mich kennt, weiß, daß ich Schnee und Eis liebe, am besten unter meinen Füßen.

Noch nie habe ich so viel Eis gegessen wie diesen Sommer. Bisher war mein Favorit stets das Bergamotte-Eis (der Geschmack erinnert an Earlgrey Tee) einer Mannheimer Eis-Manufaktur,  übertroffen wurde es jedoch von dem Salbei-Minz Sorbert, das mir kürzlich im italienischen Tissano/ Friaul serviert wurde (von der eleganten Präsentation auf einem schwarzen Schieferbrettchen mal ganz abgesehen).

Kreative Eismacher bieten mittlerweile ja so allerlei exotische Geschmackssorten an, wie Oreo-Keks, Weißwurst- oder Guacamole-Geschmack. Freilich muß man nicht alles mitmachen, aber ein cremiges „Augustiner Helles“ hat schon was. Diese Eiskreation aus Bier kommt in der Tat hellbeige daher und schmeckt leicht herb-säuerlich, wie Bier mit einem Schuß Sahne. Einfach mal in der Amalienstraße 77 in München beim „Verrückten Eismacher“ vorbeischauen. Im Winter soll es auch eine Version mit dunklem Bier geben. Und überhaupt startet ja auch bald schon wieder das Oktoberfest.

 

Stern 2:  KÜHLGELS 

Manchmal glühte mir am Schreibtisch regelrecht der Kopf und Hände und Füße waren noch abends im Bett unnatürlich heiß. Neben lauwarmen Duschen (Stichwort Verdunstungskälte) verschaffte ein Kühlpack im Handtuch eingewickelt schon mal Linderung.

Mit Kühlgels geht das natürlich viel nachhaltiger. Denn mit steigenden Temperaturen steigt oft auch das Schmerzpotential. Gefühlt scheint der ganze Körper sich dann auszudehnen und angeschwollen auf die Nervenbahnen zu drücken.

Nicht umsonst beweisen Studien eine deutliche Schmerzlinderung und beschleunigte Rehabilitation durch Kühltherapie.

Sofern zusätzlich nicht ausdrücklich ein medikamentöser Entzündungshemmer nötig ist, kann z.B. ICE POWER COLD GEL aus der Apotheke eine wirksame Alternative sein, denn laut Forschung lindert es Rückenschmerzen sowie Muskel- und Gelenkbeschwerden ebenso effektiv.

Ein Report der Universität Kuopio (Finnland) weist auf eine Schmerzreduzierung und Förderung der Mobilität nach Verletzungen des Weichteilgewebes sowie signifikante Verbesserungen von Rehabilitations-Ergebnissen durch eine Kühltherapie hin. Durch den Wirkstoff Menthol wird eine langanhaltende Reduzierung der Hautoberflächen-Temperatur um 5- 7 ℃ erreicht. Gleichzeitig beeinflusst Menthol die Schmerz-Rezeptoren-Systeme, die den Schmerz kontrollieren. Die erhöhte Blutzirkulation wiederum sorgt so für eine bessere Heilung bei Verletzungen und bekämpft Muskelschmerzen.

Weitere Infos dazu unter:  www.icepower.net/de.

Die Emulsion riecht frisch, ist angenehm aufzutragen, zieht schnell ein, ist völlig klar und hinterlässt auf der Haut keinerlei Spuren oder Flecken. Außerdem ist das Produkt auch in einer Tube (jeweils 75 ml) mit praktischen Roller-Applikator erhältlich.

  • Lust das Produkt einmal selbst auszuprobieren? Fysioline verlost 5 Gratismuster unter unseren TAM-Leserinnen. Einfach eine Mail mit Adreßangabe an info@topagemodel.de Also los & viel Spaß !

 

Stern 3:  ARTHRO CREME

Arthrose ist nicht nur eine Alterserscheinung, der schmerzhafte Gelenkverschleiß kann auch junge Menschen treffen. Ein gesunder Knorpel wirkt wie ein Polster im Gelenk. Verschleißt er, beginnen die Knochen aneinander zu reiben, das Gelenk schmerzt und kann sich verformen.

Arthrose beginnt in den allermeisten Fällen schleichend. Warum sich der Gelenkknorpel bei manchen Menschen schneller abbaut als bei anderen, ist noch nicht zweifelsfrei geklärt. Hormonelle Einflüsse und erbliche Konditionierungen spielen aller Wahrscheinlichkeit eine große Rolle. Heilbar ist Arthose nicht, die Symptome lassen sich aber lindern. Übrigens, auch Bewegung ist eine wichtige Selbsthilfe gegen Arthrose.

Neben einer Vielzahl von antirheumatischen und klassischen Entzündungshemmern einschl. Kortison, werden zur Minderung des Knorpelabbaus u.a. auch hochdosiertes Vitamin E sowie Glucosamin und Chondroitin verordnet und vom Patienten als wohltuend empfunden.

Auch die ICE POWER ARTHRO CREME von Fysioline (60g Tube) setzt in seiner Wirkung zur Minderung von Schmerzen und Entzündungen neben MSM (=Methylsulfonylmethan zwecks Ausgleich von Schwefelmangel) auf diese beiden Bestandteile. Einfach 2-3 mal täglich auf die schmerzenden Stellen längerfristig einreiben. Mein Mann verfährt im Falle seines Zehengelenkes nach dem Motto „viel hilft viel“ und wendet die ohnehin im Gebrauch sparsame Creme auch mal häufiger an.

  • Auch von diesem Produkt stellt Fysioline für TAM-Leserinnen 5 Gratismuster zur Verlosung zur Verfügung. Eine Mail an info@topagemodel.de schicken, die Adresse angeben und mit etwas Glück kommt ein Muster alsbald gratis in’s Haus.

Aufgrund des Menthol-Gehaltes sollte man die Creme natürlich von Augen und Schleimhäuten fernhalten und Vorsicht bei einer Allergie gegen Schalentiere walten lassen. http://www.icepower.net/de/product/ice-power-arthro-creme/

 

Stern 4:  SKIN ICE MASKE

Tja, nun ist meine Lieblings-Maske aufgebraucht; wie habe ich diesen frischen Grapefruit-Geruch geliebt, wenn ich nach der abendlichen Gesichtspflege mir statt einer fettigen Gesichtscreme lieber noch einen leichten Frischekick gegönnt habe. Siehe Blog-Bericht „Wann wird’s mal wieder richtig Sommer?“

https://www.topagemodel.de/2018/04/27/wann-wirds-mal-wieder-richtig-sommer-jetzt/

 

    Stern 5:  Viel trinken, am besten KOLLAGEN

Erstmals habe ich mir einen Kollagen-Drink gegönnt. D.h. nicht, daß ich mir die Welt „schön trinken“ will, sondern angesichts von Hitze und trockener Luft wurde es Zeit dem altersbedingten Austrocknen von innen etwas entgegenzusetzen – zumindest nichts unversucht zu lassen, auch wenn diese Produkte ihren Preis haben.

Laut wissenschaftlichen Studien soll gerade ein trinkbares Kollagen-Konzentrat  bei regelmäßiger Anwendung (von 8-12 Wochen) die Haut von innen aufpolstern und durch Feuchtigkeitsausgleich Fältchen glätten. Konkret sollen hoch konzentrierte Kollagenpeptide der alternden Haut ihre jugendliche Festigkeit, Elastizität und Frische zurückgeben.
Der Perfect-Aging-Effekt der Trink-Ampullen (25 ml) basiert auf einer hohen Konzentration an Kollagen-Peptiden, wie sie etwa bei DERMACOLLA zu finden sind.

https://www.dermacolla.com/

Laut Experten wirkt das PREMIUM-KOLLAGEN-KONZENTRAT quasi als „Nährstoff-Kosmetik“, denn gesunde strahlende Haut ist nicht nur eine Frage von konsequenter Hautpflege, sondern auch von gesunder Ernährung.
Kollagen-Trinkkuren bekämpfen den Alterungsprozess der Haut also in der Tiefe – und damit an seiner Ursache. Denn die hoch konzentrierten Kollagenpeptide gelangen genau dorthin, wo sie fehlen: in die Lederhaut (Dermis). Diese zwischen Oberhaut (Epidermis) und Unterhaut (Subkutis) liegende Hautschicht, bestehend aus einem Netzwerk kollagener Fasern, ist für die Spannkraft und Elastizität der Haut verantwortlich. Da der Kollagengehalt im Lauf des Lebens abnimmt – wobei äußere Faktoren wie erhöhte UV-Belastung oder Art der Lebensführung diesen Prozess beschleunigen können – verliert die Haut mit den Jahren an Spannkraft. Sie bildet Falten, wirkt schlaff und müde.

Insgeheim habe ich die Hoffnung, daß das Kollagen auch meinen Gelenken und degenerierten Bandscheiben gut tut.

Die cremige goldgelbe Flüssigkeit riecht und schmeckt intensiv nach Orange und natürlich sind darin weitere wichtige Bausteine für die Haut-/ Zellerneuerung enthalten wie Biotin, Folsäure und diverse Vitamine/ Mineralien. Eine ausführliche Beschreibung findet sich auf und in der hochwertigen Verpackung.

Kalorienangaben konnte ich nicht finden. Vergleichbare Produkte geben ihn aber niedrig, nämlich um die 25 kcal pro Ampulle an. Diabetiker sollten ggf. beim Apotheker nochmals nachfragen.

  • Das Produkt ist „Made in Germany“ und der Hersteller/ Vertreiber Grinstone gibt einer TAM-Leserin die Möglichkeit zum kostenlosen Test. Interessiert?... dann einfach eine Mail samt Adresse an info@topagemodel.de schicken … und sich von den wertvollen Nährstoffen verwöhnen lassen.

 

In diesem Sinne: der nächste Sommer kommt bestimmt, jetzt aber freue ich mich erst einmal auf einen goldenen Herbst.

Hinweis: teils Kooperation/ Werbung/ Verlosung

Petra
Author

Write A Comment