Nein, das wird kein Tierreport, wenn gleich diese possierlichen Erdhörnchen durchaus ein Hingucker sind.  https://de.wikipedia.org/wiki/Ziesel

Mein „Ziesel“, der zur Abfahrt bereitsteht, ist ein wahres Powerpaket mit Schnurrfaktor.

Der elektrische Einsitzer steht seit 2013 für ein außergewöhnliches Fahrerlebnis. Sein kräftiger Elektroantrieb, die intuitive Steuerung und die beeindruckende Geländegängigkeit lassen viele Anwendungen zu. Und das ohne Lärm oder Abgase – dafür mit Spaß-Faktor.

Der „Straßen Ziesel“ wurde im Jahr 2016 für die europäische Straßenzulassung neu gestaltet. Er verfügt über laufruhigere Raupen, LED-Scheinwerfer, Blinker, Bremslichter und Rückspiegel. Ein entsprechendes Bedienpanel und ein in die Armlehne integrierter Anzeigebildschirm. Immer mehr Landwirte setzen ihn als Arbeitsgerät ein. Aus meiner Sicht könnte er auch Senioren und gehbehinderte Personen sichere Ausflüge in unwegsames Gelände bzw.  Offroad-Erlebnisse ermöglichen.

Auf ebener Strecke schafft die Raupe bis zu 35 Stundenkilometer, aber freilich steht die Geländegängigkeit im Vordergrund, d.h. er schafft bis zu 60% Steigung/ Gefälle. Fahrerische Voraussetzungen bestehen hingegen fast keine (ggf. für Linkshänder wegen der Rechts-Konstruktion), denn schon nach kurzer Einweisung und Probefahrt hat man das Elektrogefährt per Joystick gut im Griff.

Dank eines Schnelladegerätes ist er in 2,5 Stunden für ca. 4 Stunden Einsatz bereit (bei sportlichem Action-Fahren entsprechend weniger).  Die genauen technischen Daten findet man beim Hersteller MATTRO, der im österreichischen Schwaz/ Tirol ansässig ist.

Sicherheit wird groß geschrieben, denn er verfügt neben einem Stahlrohrrahmen über Überrollschutz, Schalensitz mit 4-Punkt-Gurt und Sicherheitsbremsen. Dafür ist der propere „Alleskönner“ mit Anschaffungskosten von rund EURO 20.000.- nicht gerade billig.

Jetzt aber geht’s los.  Zunächst zuckeln wir im ersten Gang einen Plattenweg entlang und üben Vorwärts-Rückwärts Rangieren. Dabei merken wir schnell, wie wendig das Teil ist und wie sensibel und prompt die Steuertechnik reagiert.  Dann geht’s ab in’s Gelände und schon der zweite Gang zeigt, welche Power in dem „Ziesel“ steckt. Auf dem leicht nassen Grass fliegen beim Anfahren nur so die Brocken und in der Schrägfahrt über Erdhügel und Paletten heißt es mit Gefühl zu steuern. Wie gut, daß man per Gurt gut gesichert sitzt. Und das alles bei nur leichtem Vordrücken des Steuerknaufs. Drückt man ihn gleichzeitig nach rechts oder links driftet man schwungvoll um die Kurve. Spätestens beim vierten Gang vibriert das ganze Gefährt und man sollte sich als wenig geübter Fahrer schon auf das Geschehen konzentrieren.

Hier geht’s mit einem Klick zum Action-Video: https://www.youtube.com/watch?v=UbxDWFaCA2w

Wer es einmal selbst ausprobieren möchte, findet unter dem Stichwort „Ziesel-Adventure“ verschiedene Anbieter in ganz Europa. Wir hatten uns für einen Schnupperkurs von TED-Events am Autobahnkreuz Weinsberg/ Ellhofen entschieden.  https://www.ted-events.de/

https://www.ted-events.de/zieseltourenfahren

Ein unvergeßliches Fahrerlebnis zu jeder Jahreszeit, das sich auch als perfektes Geschenk und Gruppen-Event eignet (m. W. sind vor Ort vier Ziesel vorhanden). z. B. dem 14.02., dem Tag der Verliebten und Geliebten.

Ich kann nur sagen: sehr freundlicher Kontakt, kompetente engagierte Einweisung, individuelle Ausfahrt/ Betreuung und Foto-/ Filmaufnahmen vom Event … kurzum ein Mega-Spaß.

Was will man mehr …. Vielen Dank, Timo! … und allen einen schönen Valentinstag!

 

HINWEIS:  Kooperation/ Werbung

Petra
Autor

Write A Comment