Zu OSTERN setze ich weniger auf Süßes, als auf schöne Deko und kleine Geschenke für die Familie und gute Freunde. Hier meine drei Favoriten:

***************************************************************************

PLATZ 3 – Accessoires aus Kork

KORK  kannte ich bis dato in erster Linie als Isolationsmaterial , in Form von Bodenplatten oder Flaschenkorken. Ich besitze auch eine stylische Korktasche und ein paar praktische Sommer-Pantoletten aus diesem herrlichen federleichten Naturmaterial, aber als modische Herren-Accessoires kannte ich Kork bisher nicht.  Auf der Website von May-Tie   https://may-tie.com/c/alle-artikel   findet man  z.B. Fliegen und passende Einstecktücher aus hochdünnem Korkstoff, desweiteren edle Manschettenknöpfe sowie Hosenträger, nostalgische Ärmelhalter und Vieles mehr. Unter anderem  wird auch der Material-Mix Kork und Holz angeboten.

Für den perfekten Sitz ist die Fliege mit einem praktischen Gummiband ausgestattet und das Einstecktuch vorgefaltet und versteift. Klassischer Chic und trotzdem hoch modern.

Alle Artikel kommen zeitnah, sind nachhaltig verpackt und werden laut Hersteller mit Öko-Strom produziert. ***************************************************************************

PLATZ 2 – „GRIASS DI.

Das Lattengebirge liegt in den Berchtesgardener Alpen und ruht im Schatten seiner Nachbarn, dem „Untersberg“ und dem „Watzmann“.

Hier kann man mit der Grand Dame der Alpen gen Himmel schweben, die „Schlafende Hexe“ besteigen oder der „Steinernen Dirn“ einen Besuch abstatten. Aussichtsreiche Höhepunkte sind bei allen drei Damen gewiß – bei guter Kondition drei auf einen Streich.

Eine herausfordernde Tour führt über den „Lattenberg“ zum „Hochschlegel“. „Schreck“ und „Kratzer“ läßt man links liegen und erreicht weiter den höchsten Punkt, den“ Karkopf“ (1.738 m); das Finale der Tour ist schließlich der „Tote Mann“. Na, servus die Wadeln.

Mit dieser Hose sind Deiner Latte keine Grenzen gesetzt. Aber, meine Herren,  treibt es nicht zu toll, denn in der Sage sind schon einige durch das „Teufelsloch“ tieef herab gestürzt.

Das ist freilich nur ein Teil aus der kreativen Kollektion von ESFE. Die sportlichen Schnitte und der anschmiegsame Stoff aus Bio-Baumwolle sorgen für optimale Bewegungsfreiheit. Die gesamte Produktionskette ist ökologisch und fair, die Produktion erfolgt innerhalb der EU. Somit steht einem lustvollen (alpinen) Abenteuer nichts mehr im Wege, Das Kleidungsstück mit Freunde tragen und pures Gipfelglück genießen. https://www.esfe.at/

Um genau zu sein, ruht das Lattengebirge jetzt auf den Lenden meines Mannes.  

Natürlich ist auch für uns Damen jede Menge dabei. Die Paßform ist einfach großartig und macht „Bella Figura“. Mein dunkelblauer Bustier zeichnet  in gleicher Manier wie die Hose für  „Berauschende Höhen“. Alle Teile sind als Unterwäsche fast zu schade und ich trage sie gerne zunächst eine Saison als Sommer- bzw. Strandmode. Jedes Teil kommt in einer Faltschachtel, die mit einer passenden Textbeilage analog zum obigen Text versehen ist. Da macht schon das Lesen Spaß und man spürt das Engagement der Macherinnen des Labels.

Zu Ostern läuft übrigens die Sonderkampagne 3+1. Dafür einfach den Gutscheincode „Ostern21“ nennen. Na, servus.

***************************************************************************

PLATZ 1 – die neueste Kreation von BLUSH STORIES.

Über die junge Berliner Designerin Aivin Bleich hatten Renate und ich ja bereits berichtet. Jetzt hat sie mal eben eine Tasche aus einem Schuh kreiert. Ich habe ja schon immer reichlich Ideen, aber Aivin ist einfach ein Tausendsassa. https://www.blushstories.com/studio

Die Idee kam ihr angesichts eines Berges ungetragener, ausgedienter Schuhe. Es  entstand ein Prototyp für eine ausgefallene Tasche, in die das nötigste reinpasst: Handy, Geldbeutel und Schlüssel. Natürlich dürfen personalisierte Highlights mit viel Liebe zum Detail nicht fehlen. Im Fall von „Blush Stories“ typischerweise Perlenstickereien, Strass und Logo – edel wie Kaviar. Abgerundet wird der Glitter-Style mit dem sportlichen Umhängegurt einer anderen Tasche. Gutding will Weile haben; bis zur Fertigstellung sitzt Aivin da schon mal 30 Stunden dran.

Diese „Schuh-Tasche“ ist garantiert ein Hingucker. Sogar im hippen Berlin-Neukölln, wo man sich eigentlich über gar nichts mehr wundert, weil hier modetechnisch alles vertreten und erlaubt ist. Weitere Modelle dieser „Schuh-It-Bag“ (zu haben ab EURO 300.-) sind bereits in Arbeit. Es gibt aber bereits eine Warteliste … hihi, das Teil kommt mega gut an, Aivin freut’s. Was sind schon Schuhe, jep, wenn man sie auch als Tasche haben kann. Als Sommerhit warte ich auf meine Sportschuhvariante – Aivin fertigt ja nur auf Bestellung. Dabei geniest sie den Erfolg ihrer Kreationen eher im Stillen und lebt Nachhaltigkeit. In diesem Fall findet sie den Blick der Leute geradezu unbezahlbar 🙂

Ich würde fast eins drauf setzen: Schuhe an den Füßen und  Tasche in gleichen Look/ Stil (z.B. wie hier Ankle Booties), nur in unterschiedlichen Farben … Ach ja, die Jugend !!!

 

Hinweis: Fotos privat – persönliche Auswahl/ unbezahlte Werbung
print
Petra
Autor

Write A Comment