Out of Africa –

könnte die Überschrift zu diesem Beitrag ebenfalls heißen. Denn, fast hätten die Designer eine Vorahnung gehabt: sie holen uns die Safari-Vibes nach Hause, wenn wir in der Mehrzahl wohl unsere Sommerferien in Deutschland oder auf Balkonien verbringen werden.

Der Animal Print ist nie richtig out und auch in diesem Jahr schleichen sich Wildkatzen und Co. tatsächlich wieder in unsere Garderobe. Und zwar wunderschön aber anders. Denn: Die Leoparden, Tiger & Zebras kommen nicht alleine, sie haben sozusagen gleich den ganzen farbenfrohen Dschungel mit im Gepäck und verbreiten mit ihren Prints echtes Tropenflair.

Leo-Look
Dem Tiger auf der Spur…. Longbluse und Tasche von incognito, Jacke Esprit, Uhr Cluse

 

Es ist, als würden die angesagten Prints geradezu mit unserer Sehnsucht nach Natur spielen. Trocken- aufgesprungene Sandböden, Farnzweige, die sich im Wind wiegen, regensatte, bunte Blüten und Pflanzen aus dem Tropenwald im Mix mit den Wildkatzen. Es ist wohl genau dieses Bild, auf dessen Fährte sich die Modedesigner für die angesagtesten Trendteile dieses Sommers begeben haben. Mit Farben, die den Staub genauso aufnehmen, wie die Temperaturen von kühl bis kochend. Auf der Skala von sandigem beige über Khaki-Töne bis hin zu dunkleren Grüntönen ist deshalb alles dabei, was die Natur zu bieten hat.

Großstadt-Dschungel
Luftiges Kleidchen mit Palmenprint von H&M

 

Wie schön, dass man nun keine Afrika-Reise planen muss, um den modernen Safari-Look zu tragen. So ein Hauch von Afrika tut in Zeiten wie diesen unendlich gut auf der Haut – mir geht es jedenfalls so. Und wenn ich die Prints so betrachte, ist es, als könnte ich mir die Ferne nach Hause holen. Förmlich die trocken-heiße Luft atmen, den Boden dort unter meinen Füßen spüren. Am schönsten finde ich den neuen Safari-Look auf Blusen, Kleidern und Taschen als Eyecatcher. Und: weil es die Natur so vorgesehen hat, am liebsten auch mit Naturtönen im Mix. Dazu kombiniere ich vor allem Ketten und Armbänder im Ethno-Look, sowie bequeme Flip-Flops.

Leo-Print
Leo-Print-Bluse von incognito, Tasche Bailly Diehlt, Hose H&M

 

Auch Curvy Model Manuela Schneider hat sich den sogenannten Urban-Jungle-Trend schon nach Hause geholt, und zwar im wahrsten Sinne. Der Trend zieht nämlich nicht nur in unsere Kleiderschränke ein, sondern auch in unsere 4 Wände. Sie feiert den Tropenstyle kunstvoll mit einem enganliegenden kurzen Neckholder-Kleid. Ich kann es nur immer wieder sagen: sexy und schick geht in allen Kleidergrößen! Viel Spaß im modischen Tropenwald und bis bald!

Großstadt-Dschungel
Manuela hat sich den Safari-Look in die eigenen 4 Wände geholt.
Avatar
Autor

Write A Comment